Masha Frenkel | Somatische Bewegungsschule

coronaviren

Covid-21. Delta. Roger.

2 Jahre lang hatte ich nichts dagegen, Corona zu bekommen. Dieser Wunsch hatte vor allem damit zu tun, dass ich eine natürliche Immunität, erworben über die Schleimhäute und das Atemsystem, der oberflächlichen, beschränkten, fragwürdigen, mit Fehlern behafteten Immunität durch Impfungen, die mitten in die Muskelzellen geschossen werden, vorzog. Es klappte bloss nicht. Ich hatte kein Covid, ich hatte auch nichts anderes. Ich war gesund, das Immunsystem war kompetent. Ich lebte zurückgezogen, ging alleine und fern der Zivilisation spazieren, ab und zu auch einkaufen. Verabscheute Masken und praktisch nur ein einziges Mal (nach dem mir ein Hund die Hände ausgeschleckt hatte) desinfizierte ich mir meine Hände. Was noch vor 2 Jahren normal war, grenzte seit 2020 bereits mit einer gefährlichen lebensmüden Einstellung, Leben am Limit… Und ich wurde nicht krank.



Mitte Dezember 2021 war es dann so weit, ausgerechnet nach dem ich mein Protokoll zur Behandlung jeglicher Erkältungen veröffentlicht hatte. Trockener Rachen, migrierende Körperschmerzen, Brainfog. Kein Fieber, nichts. Es fühlte sich wie ein vorsichtiges Anklopfen und Abtasten von aussen. Aber mein Wunsch nach dem positiven PCR-Test und hiermit dem VIP-Status des Genesenen in einem Land, wo Impfpflicht durchaus möglich ist, waren ja da, also machte ich den Test. 8 Stunden später war die Nachricht da – positiv und alle Anweisungen. Und auch VIP-Status und QR-Code.

14 Tage folgten, in denen ich nur 1 Tag lang Fieber und Kopf+Augenschmerzen hatte, keinen Hunger, keinen Appetit. 14 Tage, in denen ich 2 kg Muskelmasse verlor. In denen ich mich über 85 fühlte und kaum stehen konnte, da meine Beine mich nicht trugen. In denen mein Körper sich standhaft weigerte zu essen und zu schmecken – letzteres war allerdings selektiv – alles, was Proteine und Fette beinhaltete, schmeckte nicht, alles, was Obst war, schmeckte und war willkommen. Mein Körper verlor Proteine und weigerte sich, welche zu bekommen. Wichtiger Hinweis kam dann passend dazu und zu spät – keine tierischen Proteine zu sich nehmen, da sie erstens das Virus ernähren und zweitens mit den wichtigen Aminosäuren um die Rezeptoren wetten. Also lieber essenzielle Aminosäuren als NEM nehmen, als dem Körper Fuss zu stellen.

Was gut klappte, war Schlaf. Diese plötzliche Fähigkeit gut und ruhig zu schlafen ist auch nach Covid geblieben. Das, was ich nie gut konnte, klappt jetzt problemlos. Ein Geschenk.

Lang wurde es hier, aber ich glaube, ich habe alles geschrieben, was wichtig war.

Wenn Du an meinem Protokoll interessiert bist, nimm mit mir Kontakt und ich sende es Dir gegen eine kleine Spende per Email.

Moral ist wichtig – keine Angst und keine Panik. Einfach dem Protokoll folgen, warmes Wasser trinken, schlafen, ruhen. Und alles wird gut.

Danach nicht zu schnell zu viel machen. 3 Monate schonen – nach Injektion wie nach Infektion!
Ich habe mein Wohlbefinden mittels Oura Ring überwacht und der Ring zeigte interessante Sachen – in der akuten Zeit hohen Ruhepuls und niedrige HRV-Werte (hoher oxidativer Stress), mass Temperatur, zwang mich ins Bett und ab dem 14 Tag bescheinigte er mir Gesundheit. Das fühlte sich nicht so an, aber ich wusste ja, die allergische Phase kann noch andauern, also blieb ich beim Beruhigen und Stabilisieren. Und es wird immer besser. Jeden Tag ein bisschen.

P.S.: Eben diesen Artikel gelesen und fand es sehr wichtig und richtig, ihn hier zu verlinken.
Spikeentgiftung

12 комментария к “Covid-21. Delta. Roger.”

  1. Liebe Masha,
    ganz herzlichen Dank für diesen Bericht und die vielen wertvollen Erfahrungswerte. Ich werde es studieren und mir merken. Und das ein oder andere in meiner Hausapotheke ergänzen für den Fall der Fälle.
    Alles Gute für dich!

  2. Hallo Masha,
    vielen Dank für Ihren Bericht.
    Eigentlich verfolgte ich Sie bei facebook. Aber dort ist plötzlich alles verschwunden, bis 1. Nov. von jetzt an.
    War das facebook ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Kerstin

  3. Danke vielmals, liebe Masha, für dein ausführliches, sehr hilfreiches und sehr gutes Protokoll, danke vielmals für deine Arbeit, weit weg vom Mainstream. Ich hoffe, dass du bald wieder wohlauf bist.

  4. Liebe Masha! Ich hoffe, es geht dir besser und besser. Vielen Dank für diesen Bericht von dir. Ich weiß, dass ich vor einiger Zeit auch dein Protokoll gelesen hatte, welche prophylaktischen Dinge du wegen Corona so zu dir nimmst. Leider finde ich dieses nirgendwo mehr. Kannst du mir verraten wo er zu finden ist? Das wäre großartig. Vielen Dank Heike

  5. Hallo liebe Masha,

    magst du mir das Covid Protokoll bitte senden? Ich hatte es hier mal gelesen aber nun ist es nicht mehr da.

    Vielen Dank und viele liebe Grüße, Christina
    (In FB Chrissy My Delta 😉

  6. Liebe Mascha, ich hatte dich schon einmal im Januar angeschrieben, und um dein Protokoll für deine Covid Therapie gebeten. Das hattest du mir auch geschickt. Damals war es dann falscher Alarm. Jetzt habe ich COVID und kann es leider nicht mehr finden. Könntest du es mir noch einmal schicken? Vielen Dank, heike

Оставьте комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.