Masha Frenkel | Somatische Bewegungsschule

Fuss #4 – Fersenbein – Bestandsaufnahme

Artikelreihe zum Marathon “Gesunde Füsse“.

Heute schlage ich vor, unser Fersenbein genau zu betrachten und darüber nachzudenken, wie die Ferse aufgesetzt werden sollte und wo die Last nach dem Aufsetzen verteilt werden sollte. 

Betrachten wir dazu das Fersenbein aus verschiedenen Blickwinkeln.

Aus anatomischer Sicht wird der Belastungsimpuls vom Fersenbein über das Würfelbein effektiver in Richtung Kleinzeh verteilt, nicht aber auf die Großzehe. 

Noch eine Bemerkung: die Fersenstütze nimmt die gleichmäßige Verteilung auf zwei Stützpunkte an, aber nicht nur auf einen Punkt: aussen und innen (natürlich, wenn man noch aufmerksamer betrachtet, kann man bedingt 1 Stützpunkt des inneren Teils und 2 Punkte des äußeren Teil des Fersenbeins sehen).

Schlussfolgerungen: Hallux valgus/Knochen an der großen Zehe, Valgus/Varus-Deformierung, Fersenfasziitis/Sporn (wir werden das nächste Mal darüber sprechen) kann durch eine Verletzung der Position und Unterstützung des Fersenbeins gebildet werden…

Und nun Ihre Hausaufgabe: Schauen Sie sich Ihre Einlagen, Schuhe, Absätze an und finden Sie heraus, wie Sie auf den Fersen ruhen und wie Sie die Last weiter tragen, ob es einen Unterschied zwischen dem rechten und linken Fuß gibt. 

Zusätzlich: Schauen Sie auf Ihre Einlegesohlen, wie viele Zehen Sie sehen.

Das Video hier verdeutlicht die Wichtigkeit dessen, wie das Fersenbein auf den Boden aufgesetzt wird

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.