Masha Frenkel | Somatische Bewegungsschule

Die Biochemie

Biochemie, Aminosäuren, Neurotransmitter, Vitamine,
Prozesse, Zusammenhänge von allem mit allem.
Wir werden sehen, wie alles zusammenhängt und sich gegenseitig beeinflusst. Und wie wir durch dieses Wissen alles andere verändern können, um zu mehr Gesundheit zu gelangen.

Post-Covid? oder nur die Mastzellen?

Mastzellen sind unser Segen und unsere Strafe. Sie schützen uns und sie können unter bestimmten Bedingungen uns enorme Beschwerden bescheren

26% aller Coronapatienten erleben einen mastozytären Nachhall, der ihnen eine Anzahl an Symptomen geben kann, die man weder organisch noch befundtechnisch erklären kann. Das könnten folgende Probleme sein:

zwei transparente Menschenkörper

Wie ich mein Sodbrennen los wurde

Ich hatte früher oft Sodbrennen. Praktisch täglich. Mein HNO schickte mich zur Magenspiegelung, weil meine Stimmritzen bereits verätzt waren. Die Spiegelung zeigte nichts pathologisches und ich bekam PPI und Säureblocker. Sodbrennen war weg. B12-Aufnahme hiermit auch, aber davon wusste ich erst mal nichts. Eisenmangel folgte, Eisen oral brachte nichts. Das war das ewige Hin und her im Rahmen der gleichgültigen Schulmedizin. Das war 2005.

2017 erfuhr ich von meiner HPU und als ich mich einlas, verstand ich, dass die Magensäurebildung zinkabhängig ist. Ohne Zink keine Magensäure. Interessant.

vektorbild Endokrines System

PCOS und HPU, IR, LR – in Stichworten – für Fortgeschrittene

Bei HPU kann es passieren, dass die Hypophyse, die von B6, Zink (und Mangan?) abhängig ist, in Ermangelung dieser ihre Arbeit nicht mehr korrekt macht:

Beispiele:

niedriges TSH (<1) bei niedrigen freien Werten. Hier wird die Schilddrüse nicht stimuliert, obwohl sie klar und deutlich in der Unterfunktion ist. In dieser Situation ist schwanger werden schwierig.

Brennnesseln

Histamin

Ich werde immer wieder gefragt, wie ich meine Probleme mit dem zeitweise zu hohen Histamin denn natürlich behandele. 

Histamin ist ein Botenstoff – sowohl fürs Immunsystem als auch fürs Gehirn. Es ist ein Hormon und ein Neurotransmitter. Ohne Histamin würden wir nicht leben können, mit zu viel Histamin ist das Leben auch nicht viel Wert. Viele nennen diesen Zustand von too much eine Histaminintoleranz, ich bevorzuge einen anderen, in meinen Augen zutreffenderen Namen – die Histaminabbaustörung.