Primitive Reflexe Teil 1

Primitive oder frühkindliche Reflexe ist die Erstausstattung des Babies, die ihm in der ersten Lebenszeit das pure Überleben sichert. Es ist so zu sagen das Geschenk der Natur, das die Reaktionen auf die äußere Impulse sichert. Es ist die Grundlage, auf deren Basis das Kind mittels bewusster werdender Bewegung seine Bewegungsmuster ins zuvor leere ZNS schreibt.

Die primitiven Reflexe sind unmittelbar. Der Reiz kommt, die Reaktion erfolgt. Ohne Teilnahme des Gehirns an diesem Prozess. Das vegetative Nervensystem (VNS) sorgt sich um diese unmittelbare Reaktion. Was dem Baby die Sicherheit in seiner Entwicklung erst mal sichert.

Das Baby wird mit einem unreifen ZNS geboren – der Platz ist da, die Neuronen auch, aber die Verbindungen zwischen den Neuronen fehlen. Das VNS führt das Kind an der Hand 🙂

Dann kommt die Entwicklung, das Baby beginnt, immer mehr von seiner Umgebung wahrzunehmen, zeigt Interesse an ihr und will mehr oder weniger diese erkunden. Es weiß nicht wie, es hat kein Handbuch, es erforscht und wiederholt, im Prinzip macht es alles, um den leichteren Weg zum Ziel zu finden. Es integriert die primitiven Reflexe ins zentrale Nervensystem, in dem es die Neuronen verbindet, diese Verbindungen mittels Wiederholungen festigt  und dadurch die neuen Gehirnkarten herstellt.

Das Baby erschafft selbstständig sein ZNS und das ZNS übernimmt die Führung im Leben. Das Vegetativum ist nicht mehr dominant.

Im Idealfall bleiben die primitiven Reflexe  bis ins hohe Alter inaktiv. Im Laufe der Entwicklung der ersten 3-4 Jahre werden auf diese Reflexe komplexere unter anderem posturale und erwachsene Reflexe geschichtet, die ihren Ursprung im ZNS haben. Reiz kommt, wird analysiert und dort im ZNS wird auch entschieden, ob die Reaktion überhaupt erfolgt und welche.

Idealfall ist selten, beinhaltet gesunde Schwangerschaft, glückliche Mutter, natürliche Geburt, freie Entwicklung mit guter Bewegungsfreiheit und ohne Zwang im ersten Lebensjahr und keine Reaktivierung des VNS im erwachsenen Alter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.