Fuss #10 – Die Hyperpronation

Die Hyperpronation ist eine zu grosse innere Rotation des Mittelfusses in Vergleich zum Fersenbein beim Gehen. Keine aktive Zehen, keine aktive Wölbungen. Die Hyperpronation führt zur inneren Rotation des Unterschenkels, des Oberschenkels und des Hüftgelenks. Das Knie rotiert nicht nur nach innen, nein, durch das Absinken der Fusswölbungen in der Pronation Richtung Boden, geht auch das Kniegelenk absolut unphysiologisch nach innen runter (und ruiniert den inneren Meniskus, das innere Seitenband und das Gänsefüsschen) anstatt dass es einfach streng nach vorne gebeugt wird.

ich habe diese Tendenz bei mir wieder gesehen und habe mich damit beschäftigt, aus welchem Grund zum Teufel auch ich schon wieder so einen derben Rückschlag erlebt habe, obwohl ich mich seit 2016 mit dem Thema Fuss beschäftige

ich fand es nach eine Woche gezielter Recherchen heraus, eine sensationelle Offenbarung, sagen wir so 🙂

Entscheidend ist nur eins – primär – das wichtigste von allen anderen Aspekten des funktionellen Fusses – ist der erste Punkt des Fersenbeins, der den Boden berührt. Welcher das bei Euch ist – ist einfach festzustellen, dafür palpieren wir die Ferse nach den Verhärtungen und schauen unsere Schuhe von unten an. Dort, wo unphysiologisch zu viel Belastung herrscht, werden wir härtere Hornhaut bzw. grössere Abnutzung finden.

Ist dieser Punkt, wie hier im Video, an der Ferse aussen, ist dank der Sprunggelenkanatomie eine Hyperpronation unausweichlich. AUCH bei den nach vorne ausgerichteten Füssen. (Sind die Füsse nach aussen rotiert, gibt es gar keine andere Möglichkeit, als falsch aufzusetzen – denk immer daran!!!)

Setzt man dagegen die Ferse weiter innen auf, geschieht es nicht, der Fuss läuft urplötzlich ideal. Und dann kann man all die andere Goodies und Tools anwenden – aktive Zehen und funktionelle Wölbungen

Schaut euch dieses Video an ab 0:30 ( dies geschieht bei jeder Form des Unterschenkels und bei jedem Menschen) – dieses fremde Video soll einfach den Lernzwecken dienen

Ab 0:30

Nun, hier zeige ich, welche Unterschiede es macht:

Visuelle Unterschiede

Und hier gibt es eine Lektion zu diesem Thema, die zeigt, wie unterschiedlich die Belastung durch den Körper übertragen wird, abhängig davon, welchen Fersenbereich wir zuerst belasten

richtige Übertragung der Belastung auf dem Fuss beim Gehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.