Ziele erfüllen

Vor 2 Wochen habe ich mir selbst 18 Ziele gesetzt. Mal sehen, wie ernst es mir doch damit war. 🙂

1. Jeden Tag eine Seite lesen

Das hat sehr gut geklappt, ich bin ja auch eine Leseratte.

2. Jeden Tag 7000 – 10000 Schritte gehen (*)

Yes. Laut meinem Schrittzähler habe ich 7202 Schritte als Tagesdurchschnitt. Gerade so geklappt. Sagen wir so, ich habe mich nicht verausgabt. Da gibt es Luft nach oben

3. Ketobrot backen

Oh ja! Tatsächlich geschafft und das sogar 2 mal. Weil dieses Brot so lecker ist. Ich verlinke hier das Rezept. Es ist einfach und super lecker

Unser Mildes: Hüttenbrot

4. Gemüse fermentieren, dabei mit Gewürzen jonglieren

Auch das hat gut geklappt, habe 4 grosse und 2 kleine Gläser mit Rübchen und Blumenkohl fermentiert. Probiotika sind gesund.

5. Diesen Freitag kein Brot backen 🙂 – haha, das ging easy und mit Vergnügen.

6. Jede Woche einen Artikel schreiben (*) – nope, aber es kann nur besser werden

7. Neue Schlafposition finden, die nicht zu Nackenschmerzen führt

Ich war besser! Ich habe meinen Nacken so entspannt, dass es mir nun egal ist, wie ich schlafe. Statt mich an das Bett und Kissen anzupassen, passe ich diese Sachen an mich. Also, yes

8. Neues kochen (*)

Ja, ich habe neues gekocht und ich habe vor, noch mehr neues zu kochen.
Es gab Weißkohl in Sahnesauce mit Gnocchi
und es gab eine neue Tomatensauce für Spaghetti, die nicht wässert
Was noch kommen wird, ist Jollof Reis.

9. Blutbild machen lassen

Yes, keine gute Werte

10. Täglich 50 mg Jod und CoFaktoren nehmen

Yes, ich habe es getan und nun nehme ich seit 5 Tagen nichts mehr, ausser Hormone und Aminos und schaue, was mein Körper mir sagen wird

11. Eine neue Teesorte ausprobieren

Nein! Aber ich habe mir wieder einen grünen Tee gekauft. 100% grün

12. Neue Hose aussuchen

ich habe es getan – gesucht, gesucht

13. Neue Hose kaufen

nein, ich fand keine, die sagte – nimm mich!

14. Ein Tag ohne MiPros schaffen
das geht nur am Samstag 🙂 Also yes

15. Ketoshake mixen und damit Chiapudding machen

nein, aber einen Proteinshake und Ketobrot mit Chia. Aber ob das zählt?

16. Fatbombs von Youtube nachmachen und genießen – Nein
17. Feldenkrais machen und neues lernen – Natürlich ja!
18. Vor Mitternacht schlafen gehen (*) – Noch nicht

Fazit: 12 Ziele erfüllt, 6 nicht erfüllt. Also 2/3 ging gut. Ausserhalb der Komfortzone gesetzte Ziele 50:50. Also, alles bestens. Hätte ich keine Ziele gesetzt, hätte ich auch keine erfüllt. Hätte ich nur 3 gesetzt, hätte ich nur 1 erfüllt und sicherlich nicht das unangenehme.

 

Ich bin zufrieden. Wie ist es bei dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.